Parse error: syntax error, unexpected T_CONSTANT_ENCAPSED_STRING in /homepages/6/d76098975/htdocs/test/textpattern/lib/txplib_misc.php(574) : eval()'d code on line 84
Die obigen Fehler verursachte das Plugin:txp_tmpl
Verkehrswacht Wanne Eickel.::.Start

„Selbstständig und sicher zur Schule“ - eine Aktion am Jürgenshof

Alle Fotos von Stefan Kuhn
______________________________________________________________

Am Freitag (30.11.2018) fand unter Beteiligung der Verkehrswacht ein Aktionstag „Selbstständig und sicher zur Schule“ an der Grundschule Jürgenshof in Herne-Sodingen statt. Morgens 7:15 Uhr trafen sich Vertreter des Rates, der Stadt, des kommunalen Ordnungsdienstes, der Polizei unddes Kinder- und Jugendparlamentes vor der Grundschule am Jürgens Hof. Alle Beteiligten, in gelbe Warnwesten gekleidet, sollten alle Eltern und Kinder, nicht nur dieser Schule, für die Verkehrs- und Sicherheitsproblematik durch das hohe Elterntaxi-Aufkommen sensibilisieren und für selbständige Mobilität der Kinder werben.
Lob gibt es an diesem Morgen für die Eltern, die ihre Kinder zu Fuß zur Schule begleiteten.

Da es für jedes Elterntaxi fast üblich ist, Kinder direkt bis vor das Schultor zu fahren, kommt es immer häufiger zu gefährlichen Situationen auf der ohnehin schon engen Straße. Kinder sollen aber „Sicher und selbstständig zur Schule“ kommen. Stadtdezernentin Gudrun Thierhoff weist angehaltene Autofahrer darauf hin, dass hier jeden Morgen ein Verkehrschaos entsteht, dass „taxifahrende“ Eltern zu verantworten haben. Fehlverhalten wird angesprochen. Es wird mündlich verwarnt.

Sehr wichtig, Eltern und Schüler werden mit Handzetteln und Mobilitätsfibeln aufgeklärt. Der Handzettel weist zum einen auf die Verkehrssituation und Gefährdung der Kinder hin und enthält Argumente für eine selbständige Mobilität der Kinder auf dem Weg zur Schule. Eine Lösung wäre eine Hol- und Bringezone in einiger Entfernung z.B. auf einem Parkplatz. Dann könnten die Kinder das letzte Stück selbstständig zu Schule laufen.
Wenn sich die Situation in Zukunft nicht ändert, haben KOD (Kommunaler Ordnungsdienst) und Polizei über mündliche Verwarnungen hinaus Bußgelder in Aussicht gestellt.

Gute Sichtbarkeit spielte morgens mit den gelben Westen eine Rolle. Das Thema gute Sichtbarkeit auf dem Schulweg wird anschließend im Unterricht fortgeführt, z.B. durch Basteln mit Reflektorfolie oder mit dem Anleuchten eines Blinkis im dunklen Klassenraum mittels einer Taschenlampe und einem Unterrichtsgespräch.
Nach dem Aktionstag werden Lehrkräfte Schuljahres eine Umfrage zum Mobilitätsverhalten durchführen und erfragen, wie Kinder überwiegend zur Schule kommen, ob mit dem Auto, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus). Die Auswertung soll in das gesamtstädtische Mobilitätskonzept einfließen.

Die Aktion soll nicht einmalig bleiben. Es ist mittlerweile ein gesamt-städtisches Ziel, den Straßenverkehr vor den Schulen einzudämmen und mit unterschiedlichsten pädagogischen Aktionen zu begleiten.
Dieses Ziel hat die Verkehrswacht Wanne-Eickel seit Jahren und Jahrzehnten verfolgt. Mit ihren Schulanfangsaktionen zum „Sicheren Schulanfang“ wird das Ziel in jedem Jahr erneut angesteuert. Verpufft aber schnell im Verkehrsalltag aller Beteiligten. Eine solch konzertierte Aktion kann nur Erfolg versprechender sein. Nicht zu vergessen sind die positiven Auswirkungen auf das Klimabündnis, wenn auf das Elterntaxi verzichtet wird.
_______________________________________________________________

Erfolgreiche Schulanfangsaktion 2018

Am Donnerstag (06.09.2018) führte die Verkehrswacht Wanne-Eickel e.V. Aktiv in Herne, an und in der Claudiusschule sowie rund um die Schule an der Claudiusstraße eine gemeinsame Schulanfangsaktion zusammen mit der Polizei Bochum (Verkehrsunfallprävention und Bezirksdienst Herne) und dem Verkehrsbetrieb HCR durch. Unterstützt wurde diese Aktion von der Herner Sparkasse und der DEKRA.
Wie in jedem Jahr gilt zu Beginn eines Schuljahres für alle Verkehrsteilnehmer das alltägliche Motto ganz besonders

„Aufgepasst! – Wir sind unterwegs!“

Das gilt für alle Herner Schüler/innen von den Lernanfängern/innen bis zu den Schüler/innen der oberen Klasse aller Schulformen.
______________________________________________________________

Schulanfangsaktion an der Claudiusschule

Die Verkehrswacht Wanne-Eickel ermöglichte zu Beginn des neuen Schuljahres zwei Herner Grundschulen eine Schulanfangsveranstaltung zur Verkehrserziehung an und in der Grundschule Claudiusschule und an der Südschule.
Diese Schulanfangsaktion beinhaltete ein umfangreiches Programm zur Verkehrserziehung und das kostenlos für zwei Schulen:

Schulumfeldbegehung mit den Ampelmännchen Martina & Sonja und der Polizei
Fahrradparcours mit Fahrradhelmberatung für die 2. Schuljahre
Elternberatung duch die Verkehrsunfallprävention der Polizei Bochum
– der Tote Winkel demonstriert am HCR-Bus für die 3. Klassen durch die HCR Busbetriebe – Laserkontrolle mit der Polizei und dem 4. Jahrgang im Stadtteil am Freibad
Sehtest für die Kinder der 2. Klassen
Reaktionstest für die Eltern
Elterncafé durch den Förderverein der Claudiusschule
Abschlusskonzert mit Volker Rosin

__________________________________________________________________

Holocek hält drei Vorträge in der VHS

Unser Moderator Johann Holecek hält im September drei Vorträge zur Mobilität im Straßenverkehr.
Sven Becker, der Programmbereichsleiter der VHS Herne lobt die Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Wanne-Eickel e.V. – Aktiv in Herne und empfiehlt diese Vortäge.


Ankündigung auf halloherne.de


zum Programm der VHS

_________________________________________________________________

Seniorennachmittag auf Crange 2018

Am Donnerstag (9. August 2018) folgten ungefähr 900 Senioren und 35 Ehrengäste aus den Bereichen der Politik, der Wohlfahrtsverbände, der HCR, der städtischen Verwaltung, der Polizei Herne/Bochum der Einladung der Verkehrswacht Wanne-Eickel zum Seniorennachmittag auf Crange. Das Festzelt Glück Auf Crange war in diesem Jahr nicht ganz gefüllt, da die Wetterkapriolen, Hitze und angesagte Unwetter für manche älteren Gäste wohl hinderlich waren.

zur Fotostrecke

________________________________________________________________

Viele ehrenamtliche Mitarbeiter des DRK hatten zum ersten Mal unter der Leitung von Frau Dr. Gesche Krause die Tische eingedeckt, den Kuchen platziert. Sie übernahmen in Zusammenarbeit mit einigen Helfern des Zeltbetreibers Klaus Renoldi den Service rund um die Kaffeetafel.
________________________________________________________________