E-Scooter, eine Stolperfalle für Fußgänger?

Nicht immer, aber manchmal muß man als Fußgänger einen Bogen um diese Verkehrsmittel laufen, um als Fußgänger nicht zu stolpern. Einfach gefährlich für Senioren – Kinder springen drüber.
_________________________________________________________________

Regeln für E-Scooter in Bildersprache

______________________________________________________________

Schulanfangsaktions 2021- Sonnenschule

Am Freitag (27.08.2021) fand endlich nach zwei Jahren pandemiebedingter Auszeit unsere bewährte Schulanfangsaktion statt. Philipp Spitta, Fachberater für Mobilitäts- und Verkehrserziehung für die Herner Grundschulen und Mitglied der VW, hatte die Sonnenschule aus fünf Schulen, die sich beworben hatten, in Absprache mit der VW ausgewählt. Zusammen mit der Schule, der Polizei und der HCR wurde der Aktionstag geplant und durchgeführt. Die Schule war hervorragend vorbereitet. Es gab diese zahlreichen Stationen und Aktivitäten mit viel Bewegung an diesem Tag: – das Basteln von Reflektoren aus reflektierender Folie – die Schulwegerkundung mit Polizei und den Ampelmännchen – alle Schulanfänger, nicht nur der Sonnenschule, wurden mit leuchtend gelben reflektierenden Überwürfen ausgerüstet – Sicheres Überqueren der Fahrbahn – eine Tempo-Messung mit der Polizei: Kinder verteilen Lobzettel für angepasstes Fahren mit dem KFZ – die Busschule der HCR: die Gefahr des „Toter Winkels“ wurde den Schüler*innen der 3. und 4. Klassen erklärt und in praktischen Übungen nahegebracht – ein Fahrradparcours auf dem vorderen Schulhof – ein Geschicklichkeitsfahren mit dem Roller auf dem hinteren Schulhof – zwei Hüpfburgen zum Austoben in der Sporthalle – Bewegungsangebote für die Kinder auf dem Schulhof und in den Pausen
Den Höhepunkt und musikalischen Abschluss des Tages bot der Kinderliedersänger Rainer Niersmann mit seinen Liedern und Geschichten zur Verkehrserziehung. Er begeisterte Kinder, Lehrer und Mitarbeiter der VW mit seinem Programm. Es war sein erster Auftritt seit einem Jahr mit vielen Mitmach- und Bewegungsangeboten. Die Kinder gingen so begeistert mit, dass Sie Ihm bei den letzten Liedern fast auf den Füßen standen.
Bei allen Beteiligten fühlte es sich an diesem Morgen fast wieder normal an. Dieser außergewöhnliche Schultag war ein Highlight für alle. Er ließ den Pandemiealltag für einige Stunden vergessen uns setzt Impulse bei den Kindern, Gefahren auf dem Schulweg zu erkennen.
Wir alle wissen, wie wichtig es ist, dass Kinder morgens zu Fuß zur Schule zu kommen. Das macht Kinder munter vor dem Unterricht, stärkt ihre Bewegungsfähigkeit und ihre Selbständigkeit, fördert also ihre Persönlichkeitsentwicklung.
______________________________________________________________


Eine hervorragende ausführliche Berichterstattung auf halloherne.de

… hier geht`s zu halloherne.de …

______________________________________________________________

In Herne starten 1.400 Schulanfänger


Der Countdown läuft:

Für rund 1.400 i-Dötzchen in Herne startet ab dem 18. August die Schule – und natürlich der Schulweg.
Heinrich Hendricks, erster Vorsitzende der Verkehrswacht Wanne-Eickel e.V., fordert alle Autofahrer auf: „Runter vom Gas, bitte fahrt besonders umsichtig! Kinder sehen und hören anders als Erwachsene. Vor allem die Erstklässler sind besonders aufgeregt, lassen sich schnell ablenken, und schätzen viele Situationen im Straßenverkehr nicht richtig ein.“

Wir raten:

„Nicht mit dem Elterntaxi, nicht auf den letzten Drücker, sondern früh genug zu Fuß zur Schule starten. Plant für den gemeinsamen Schulweg mit Eurem Kind immer genügend Zeit ein und hetzt Euch nicht. Wer sich beeilen muss, achtet weniger auf den Verkehr. Lasst Euer Kind erst dann mit Freunden oder alleine zur Schule laufen, wenn der Schulweg „richtig sitzt“ und Ihr überzeugt seid, dass es sich richtig verhält und an Absprachen hält.“

Wir wünschen besonders allen Erstklässlern einen guten Schulstart und ein erfolgreiches und „normales“ Schuljahr!
____________________________________________________________

Herner Medien berichten:


… ‘Brems dich! Schule hat begonnen’ Verkehrswacht mahnt zur Vorsicht ..


... Empfehlung für Eltern - Schulweg üben ...


WAZ “Wie unser Kind sicher zur Schule kommt.” …
_____________________________________________________________


______________________________________________________________

Pedelectraining bald auch in Herne

Pedelectraining: Wir können unsere Trainingskurse bald auf dem Gelände der neuen Jugendverkehrsschule anbieten.
Unsere ausgebildeten Moderatoren zu Gast beim gemeinsamen Pedelec Training der Verkehrswacht Bochum (Durchführung des Fahrrad Parcours) und der VUP/O (Infostand) zu besuchen.
(Rechts Reinhard Dembowy und rechts daneben Johann Holecek)
_____________________________________________________________

Cranger Kirmes 2021 abgesagt

2021 kein Seniorennachmittag im Kirmeszelt wie 2020
Cranger Kirmes in diesem Jahr abgesagt. Gibt es bald Alternativen für große Verkehrssicherheitsveranstaltungen für Senioren “mobil & sicher”?


… mehr Informationen unter … <

_____________________________________________________________

Verkehr auf der Rathausstraße läuft wieder

Rathausstraße freigegeben.
Am Gründonnerstag wurde nach erfolgter Markierung der Fahrbahnabschnitt von der Kreuzung Heidstraße Richtung Crange für den Verkehr wieder freigegeben. Der breite Radweg mit roten Markierungen an den Ausfahrten der Seitenstraßen ist sicher zu befahren.
Wäre es nicht konsequent, den Radweg auch an Grundstücksausfahrten zu markieren?
Interessante Kommentare zum Thema auf unserer Facebookseite
________________________________________________________________

Nachtrag: Die Kreuzung Rathausstr./Heidstr. gesperrt

_______________________________________________________________
Nachtrag: Die Kreuzung Rathausstr./Heidstr. ist teilweise gesperrt, auch für Radfahrer.! Fußgänger müssten heute fliegen können, um die Kreuzung zu überqueren.
Was tun? Wohin? Der Umleitung folgen, wenn man vom Bahnhof zum Reihn-Herne-Kanal will?
Vorgeschlagen wird, der U 8 zu folgen über die Berliner Str., die Schlachthofstr. und Hammerschmidtstr. bis zur Dorstenerstr.!
Für Radfahrer/in ein Riesenumweg, nicht ungefährlich. Wer sich als Radler/in in Wanne auskennt, fährt sicherer durch den Postpark, die Wibbeltstr., die Hülshoffstr. weiter bis zur Kolpingstr. von dort links zur Haupstr. Richtung Crange bis zur Dorstener.
Das ist eine Beispiel für eine Umleitung für Radler/innen in die genannte Richtung.
_______________________________________________________________

Die Kreuzung Rathausstr./Heidstr. gesperrt - Radfahrer und Fußgänger haben es schwer

_______________________________________________________________
Zur Zeit wird die Fahrbahndecke der Rathausstr. in Wanne erneuert. Die Kreuzung Rathausstr./Heidstr. ist teilweise gesperrt. Der Verkehr wird gut umgeleitet.
_______________________________________________________________

Verkehrsunfallstatistik NRW

Seit Beginn der Aufzeichnungen gab es noch nie so wenig Todesopfer auf den NRW-Straßen.“ Das teilte heute Innenminister Herbert Reul bei der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik mit. 2020 starben hier insgesamt 430 Menschen durch einen Verkehrsunfall. Das sind 26 weniger als im Vorjahr (2019: 456). Dennoch gibt es besorgniserregende Entwicklungen – etwa bei der Zahl registrierter Autorennen sowie bei den Unfällen mit Pedelecs und E-Bikes. 2020 verunglückten allein 3.897 Pedelec-Fahrer. Das ist ein Plus von rund 44 Prozent im Vergleich zu 2019. 30 Fahrer kamen bei Pedelec-Unfällen ums Leben. Sieben mehr als 2019. Mehr als die Hälfte der Verunglückten entfällt auf ältere Menschen, auf die Gruppe 65 Plus.
_________________________________________________________________ #Verkehrswacht #ministeriumfürverkehr #vmnrw #Reul #unfallstatistik #NRW #düsseldorf #Verkehrssicherheit #Straßenverkehr #autofahrer #pedelec #ebike
_________________________________________________________________